Waisenhaus_Teaser

Das "Future Light Orphanage"

Galerie

Das „Future Light“- Kinderheim wurde 1987 von Frau Nuon Phaly gegründet, die durch die Roten Khmer ihren Mann, zwei Kinder, zwei Brüder und zwei Schwestern verlor. Durch die Hilfe einiger weniger Menschen hatte die Flüchtende eine Chance, dennoch ihren Weg zu finden.
Aus Dankbarkeit setzt sie ihre Erfahrung nun zur Betreuung der 267 Kinder des „Future Light“- Kinderheims ein und hat ihr heutiges Leben ganz den Waisen und Straßenkindern gewidmet.

Das FLO-Konzept
Frau Phaly hat für die Kinder mehr als nur ein Zuhause geschaffen. In kleinen Gruppen werden sie an Computern in Englisch und Japanisch ausgebildet. Dies bedeutet für ihre berufliche Zukunft eine große Chance, denn eine solche Ausbildung genießen in Kambodscha sonst nur wenige Privilegierte. Für das technische Equipment der Schule sorge ich zusammen mit einigen Partnern und dem Reiseveranstalter Geoplan Touristik GmbH. Neben der sprachlichen Ausbildung erlernen die älteren Kinder handwerkliche Berufe, z. B. Schneider oder Seidensticker. Und auch die Kultur des Landes wird bei Future Light gepflegt: so gibt es ein kleines Orchester und eine Tanzgruppe.

Direkte Hilfe
Das Future Light Orphanage wird nicht von großen Organisationen unterstützt und benötigt für den alltäglichen Bedarf, also Essen, Unterkunft und Ausbildung der 267 Kinder und 25 Mitarbeiter jeden Cent. Deshalb bitte ich Sie um Ihre Mithilfe und sorge dafür, dass Ihr Geld vor Ort ankommt!

Persönliche Besuche/Unterstützung
Sollten Sie eine Reise nach Kambodscha planen oder sich sogar einige Zeit persönlich im Waisenhaus engagieren wollen, so bieten wir Ihnen einfache, aber hübsch eingerichtete Gästezimmer, die in ruhiger Grünlage auf dem Gelände liegen. Sie wollen mehr erfahren?! Bitte kontaktieren Sie mich unter: s.kraft@geomedia-consulting.com